Skip to main content

123
Bauchtrainer AB Roller Unsere Empfehlung EM 35 Bauchmuskel-Gürtel AB Wheel mit Knie Pad Preisempfehlung
Modell Bauchtrainer AB RollerEM 35 Bauchmuskel-GürtelAB Wheel mit Knie Pad
HerstellerUltrasportBeurerSongmics
TypAB RollerBauchmuskel-GürtelAB Roller
MaximalbelastungNicht angegeben130 kg
Rezensionen auf Rezensionen*Rezensionen*Rezensionen*
Preis

12,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

47,99 € 69,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

11,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProtuktdetailsAngebot auf *ProtuktdetailsAngebot auf *ProtuktdetailsAngebot auf *

*Alle Links zu den Produkten sind Partnerlinks. Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Auflistung ist nicht zu verwechseln mit einem Bauchtrainer Test, bei dem die Bauchtrainer ausführlich getestet werden.

Bauchwegtrainer – Weil Du JETZT effektiv abnehmen willst

Das eigentliche Training mit einem Bauchwegtrainer gestaltet sich relativ einfach. Der rückenfreundliche Bewegungsablauf und die anhaltende Belastung der Bauchmuskeln sorgen für ein gezieltes Training. Genau aus diesem Grund eignet sich dieses Sportgerät für viele verschiedene Zielgruppen. Ob Du nun abnehmen möchtest, den Bauchumfang reduzieren willst oder auf ein Sixpack hinarbeiten willst.

Eine ausgeprägte Bauchmuskulatur ist natürlich nicht nur schön für die Optik. Bei dem Training mit einem Bauchwegtrainer wird gleichzeitig deine Rückenmuskulatur gestärkt. Diese Muskulatur ist für uns Menschen auch gesundheitlich ein extrem wichtiger Faktor. Sie sorgt dafür das wir aufrecht durch das Leben gehen. Menschen mit einem Buckel oder einem Hohlkreuz haben oft eine schwache Bauch- und/oder Rückenmuskulatur. Diese beiden Partien ergänzen sich perfekt und bilden unseren “Core” (eng. Kern hier: Körpermitte).

Doch natürlich spielt auch die vorhin angesprochene Optik eine sehr große Rolle. Waren es damals noch dicke Autos und große Uhren, ist es heute ein flacher und muskulöser Bauch. Er ist ein Zeichen für einen gesunden Lebensstil, sportliche Aktivität und körperliche Attraktivität. Dementsprechend ist es wenig verwunderlich das ein Sixpack bei vielen Menschen auf der Wunschliste ganz oben zu finden ist.

Unser Vergleichssieger im Sixpack Roller Test von Flying Uwe

Warum Du deine Bauchmuskeln sichtbar machen solltest

Richtig gelesen, auch Du hast Bauchmuskeln! Man sieht sie momentan nur nicht. Wenn uns jemand fragen würde, an was wir als erstes bei dem Thema “Sixpack” denken, fallen uns meist direkt die verschiedensten Sachen ein. Sunnyboys, Hochglanz- und Fitnessmagazine, Hollywood Stars, viel Arbeit und wenig Erfolg. Wir flüchten uns aus Angst vor Anstrengung und Kosten/Zeitmangel in unser bequemes Leben zurück. Dabei kann es so einfach sein, Bauchspeck mit einem Bauchwegtrainer zu verlieren.

Der Grundgedanke den man erst einmal verstehen muss ist Folgender. Jeder Mensch hat Bauchmuskeln, nur bei den meisten sieht man diese nicht. Sie verstecken sich oft unter einer Speckschicht und warten nur darauf trainiert zu werden. Ein Bauchwegtrainier ist hierbei eine äußerst bewährte Methode, allerdings auch kein Wunderwerkzeug! Neben dem Training ist es natürlich mindestens genauso wichtig das Du auf eine gesunde Ernährung achtest. Was bringt es dir, Fett zu verbrennen, wenn du dieses Fett direkt wieder durch ungesunde Ernährung aufnimmst.

Ein weiterer Gedanke welchen viele Menschen haben ist, dass ein Sixpack nur etwas für Angeber und Sunnyboys sei. Das ist natürlich kompletter Schwachsinn. Neben den optischen Vorzügen hat eine gut gestärkte Bauchmuskulatur auch positive gesundheitliche Wirkungen. Durch sie bleibst du gesund, steigerst deinen Kalorienverbrauch in Ruhephasen, sorgst für einen aufrechten Gang und beugst Rückenschmerzen vor.

Wie bekommst du einen Sixpack?

BauchwegtrainerAuf Deinen Bauchmuskeln liegt natürlich nicht nur Haut. Wenn dies der Fall wäre, hätte jeder Mensch einen Waschbrettbauch. Zwischen Muskulatur und Haut liegt das subkutante Fettgewebe. Dieses Gewebe liegt in der Unterhaut und verdeckt bei einem KFA (Körperfettanteil) von über 12% (Bei Frauen bei mehr als 14 %) die darunter liegenden Bauchmuskeln. Ein Sixpack erfordert also nicht “einfach” nur starke ausgeprägte Bauchmuskeln. Du musst auch daran arbeiten das Fettgewebe abzubauen. Genau aus diesem Grund ist ein Bauchwegtrainer eine extrem gute Wahl. Hiermit kannst du Muskeln aufbauen und Fett abbauen. Aber Du darfst nicht vergessen das mindestens 50% deines Erfolges von der passenden Ernährung abhängt. Wenn du wissen willst wie Ich innerhalb von 3 Monaten bis zu 15 Kilo abnehme und meinen KFA deutlich senke, klick einfach hier. (Link folgt bald)

 


Blogbeiträge zum Thema “Bauchwegtrainer”

Da schmilzt das Fett! – Bauchwegtrainer

Bauchwegtrainer

Bauchwegtrainer – Die Geheimwaffe im Kampf gegen den Speck! Wir haben schon viele Produkte kommen und gehen gesehen, doch dieser Bauchwegtrainer von Beurer* hat es unserer Meinung nach wirklich in sich! Die meisten Menschen die ihr Bauchfett wegbekommen wollen, leiden am gleichen Problem. Man hat zu wenig Freizeit. Und wenn man mal welche hat, will man […]


Der Grund warum Bauchfett gefährlich ist

BauchtrainerDas Fett am Bauch umschlingt Deine inneren Organe wie ein Tumor. Aufgrund dessen wird es oft für diverse Stoffwechsel- und Herzerkrankungen verantwortlich gemacht.

Wenn das Gewebe mit Speicherfett gefüllt ist, wird der Körper von den Fettzellen überschwemmt. Diese tragen extrem schädliche Substanzen mit sich. Diese sind ähnlich solcher, welche bei sehr schweren Entzündungen ausgeschüttet werden. Neben den Schäden die hierdurch verursacht werden können, sinkt zusätzlich die Insulinresistenz. In anderen Worten: Die Gefahr auf Diabetes steigt extrem an. Durch viel Bewegung und das Nutzen eines Bauchwegtrainers kann dem entgegengewirkt werden. Durch eine zusätzliche gesunde und kalorienarme Ernährung kann diese Insulinempfindlichkeit sogar umgedreht werden.

Doch womit kannst Du nun anfangen um möglichst schnell etwas dagegen zu tun? Wir empfehlen neben dem Kauf eines Bauchwegtrainers* auch die Anschaffung eines Schrittzählers*. Dein anfängliches Ziel sollte machbar, aber trotzdem hoch angesetzt sein. Wie wäre es mit 10.000 Schritten am Tag? Das liest sich vielleicht erst einmal etwas zu hoch gegriffen. Allerdings wissen wir aus eigener Erfahrungen das diese 10.000 Schritte viel schneller erreicht sind als man denkt. Mit einem Schrittzähler sind diese auch extrem einfach im Blick zu behalten. Zusätzlich dazu und der gesunden Ernährung solltest zu 3 mal die Woche einen Bauchwegtrainer zur Hand nehmen. Somit würdest du einen extrem effektiven Trainingsplan verfolgen.

Bauchwegtrainer – Stark gegen Rückenschmerzen

Bauchtrainer TestRückenschmerzen sind in der heutigen Zeit extrem weit verbreitet. Es gibt in unserem Bekanntenkreis kaum jemanden der nicht ab und zu welche hat. Die Gründe dafür sind verschieden. Eine falsche Position beim schlafen, eine alte Matratze, zu schnelle und falsche Bewegungen, das falsche Heben schwerer Gegenstände und so weiter. Es gibt unzählige Situationen die, gerade bei schwachen Bauch- und Rückenmuskeln, zu Rückenschmerzen führen können. Und wenn es dann erst einmal soweit ist schmeißt man sich lieber Medikamente oder begibt sich direkt in den OP-Saal. Von einem einfachen Training redet natürlich nie jemand, damit kann man schließlich keine Kohle verdienen.

Wir oben schon einmal angesprochen bilden die Bauch- und die Rückenmuskulatur den sogenannten Core. Sie agieren als Partner und stabilisieren die Körpermitte (eng. Core). Dies ist auch der Grund wieso Rückenschmerzen nicht unbedingt mit dem Rücken direkt zusammenhängen. Oft ist es eine zu schwach ausgebildete Bauchmuskulatur welche für die Beschwerden im Rücken verantwortlich ist.

Die Lösung? Denkbar einfach. Regelmäßiges Training mit einem Bauchwegtrainer*! Gerade bei Menschen, die noch nie ein solches Training vollzogen haben, hört man oft wie sich die Rückenschmerzen nach ein paar Wochen in Luft auflösen. Allerdings solltest Du nicht zu euphorisch an die Sache heran gehen. Wenn Du dich direkt zu Anfang schon zu stark strapazierst, kann dies kontraproduktiv wirken. Aufwärmen ist also Pflicht! Und wenn euer Körper STOP signalisiert, hört drauf!


Die Erfolgsformel für den Bauchtrainer

Mit Erfolg abnehmen: Ernährung + Training + Willenskraft

Richtiges Trainieren

Bevor Du dir einen Bauchtrainer anschaffst solltest du sicher gehen, dass du gesundheitlich fit bist. Wenn du bereits sehr starke Rückenschmerzen hast solltest du vorher zu einem Arzt oder besser einem Physiotherapeuten gehen und dich beraten lassen. Dieser kann Dir sagen, ob das Training mit einem Bauchwegtrainer für dich in dem Fall das Richtige ist.

Sobald Du dich für ein Gerät entschieden und es gekauft hast, lies dir auf jeden Fall die Anleitung durch. Gerade wir Männer neigen dazu, die Anleitung selbstbewusst in die Tonne zu kloppen. Wie sind Männer, wir brauchen keine Anleitungen, richtig? 😉 Natürlich nicht. Gerade bei Heimtrainern musst Du immer bedenken das es hier um die Gesundheit geht. Hier werden Muskeln angesprochen und trainiert. Wenn du deinen Bauchwegtrainer falsch benutzt kann das ganze auch schnell nach hinten losgehen. Außerdem gibt es auf Plattformen wie YouTube zu fast jedem Bauchtrainer Übungsvideos. Dort wird dir gezeigt wie du den Trainer benutzen musst und welche Übungen du damit absolvieren kannst. Wir haben dir hier mal als Beispiel ein Video verlinkt, welches die Nutzung mit einem Abtrainer* demonstriert.


(Dieses Video ist nicht von uns)

Wie Du siehst ist eine bestimmte Trainingsabfolge sehr wichtig für den schnellen Erfolg. Bevor du also mit dem eigentlichen Training beginnst, wärme deine Muskeln erst einmal auf. Dies kannst du zum Beispiel durch das auf der Stelle maschieren machen. Oder indem du eine Faszienrolle benutzt

Diese Muskelgruppen werden trainiert

Ein Bauchtrainer trainiert Deine komplette Rumpfmuskulatur. Diese Muskulatur setzt sich aus der Core- und der Rückenmuskulatur zusammen. Die Core-Muskulatur besteht aus den vorderen, seitlichen, quer liegenden und hinteren Bauchmuskeln. Die Zwergfell- und die Beckenbodenmuskulatur zählen auch noch dazu. Neben dem reinen Trainieren Deiner Bauchmuskeln erreichst du mit einem Bauchwegtrainer noch den angenehmen Effekt, dass sich Deine Atmung verbessert und sich die gesamte Taille strafft. Außerdem sorgt die Rumpfmuskulatur dafür, dass deine Körpermitte stabil bleibt.

Eine schwache Rumpfmuskulatur kann dementsprechend zu ziemlich unangenehmen Rückenschmerzen führen. Gerade für Menschen die eine sitzende Tätigkeit ausüben (Bürojob), ist das regelmäßige Training der Rumpfmuskulatur extrem wichtig. Ein Bauchwegtrainer hilft dir also nicht nur dabei, einen Blachen Bauch oder gar einen Sixpack zu bekommen. Er hilft Dir auch dabei Rückenschmerzen vorzubeugen.

Ein Bauchtrainier trainiert also folgende Muskeln:

  • Die geraden Bauchmuskeln. Diese sind für das nach vorne Beugen wichtig und stabilisieren das Becken.
  • Die seitlichen Bauchmuskeln. Diese werden zur Rotation des Rumpfes benötigt und stabilisieren zusammen mit den geraden Bauchmuskeln das Becken.
  • Die quer laufenden Bauchmuskeln. Dieser Muskel spielt eine wichtige Rolle beim Ausatmen und Absenken der Rippen.

Was du beim Training beachten solltest

Der optimale Erfolg kommt natürlich nicht von allein. Auf dem Weg dahin gibt es so einige Sachen die Du beachten solltest. Als erstes ist es wichtig, dass Du dich vor dem Training aufwärmst und dehnst. Für einen guten und schnellen Erfolg ist eine gesunde Ernährung mindestens genau so wichtig, wie das Training selber.

Vor dem Training ordentlich aufwärmen und dehnen!

Richtige Ernährung

BauchwegtrainerDurch das Training mit einem Bauchwegtrainer wirst Du relativ wenig haben, wenn Du dich weiterhin ungesund und kalorienhaltig ernährst. Zum Start des Workouts solltest du dir auf jeden Fall Gedanken machen und deine Essgewohnheiten ändern. Das sind unabdingbare Voraussetzungen für einen flachen Bauch. Ersetze zu Anfang einfach mal die Süßigkeiten durch Obst und Gemüse.

Im Folgenden listen wir ein paar Lebensmittel mit einer geringen Kalorienmenge und einem guten Säure-Basen-Haushalt auf. Wenn du ordentlich trainierst erzeugt dein Körper automatisch gewisse Säuren. Deswegen ist es von Vorteil, wenn Du weniger säureproduzierende Lebensmittel zu dir nimmst um für einen gesunden Ausgleich zu sorgen.

Stark säuernde Lebensmittel:

  • Fleisch
  • Weizenmehl
  • Nudeln

Basische Lebensmittel:

  • Obst
  • Gemüse
  • Kräuter

Meide zu viel Zucker!

Für einen langfristigen Erfolg mit dem Bauchwegtrainer nützt es schon extrem viel, wenn du deinen Zuckerkonsum einschränkst. Zu den typischen Fallen gehören süße Limonaden. Wir empfehlen diese komplett zu streichen und auf Wasser umzusteigen. Wenn Dir dies geschmacklich zu fad ist kannst du auch ein paar Spritzer Zitronensaft zugeben. Schon hast du einen kalorienarmen Drink der erfrischt. Außerdem solltest du jegliche Fertiggerichte meiden. Am gesündesten Ernährt man sich immer noch, indem man selber kocht. Gerade die Männer werden dies wohl kaum glauben, aber kochen kann durchaus Spaß machen! 🙂

Ersetze die Bratwurst durch leckeres Hähnchenbrustfilet. Selbstgemachte Kartoffelspalten statt Pommes. Ketogene Waffeln statt Kalorienbomben.