Skip to main content

1234
C.P. Sports Gewichthebergürtel adidas Uni Gewichthebergürtel RDX Neoprene Gewichthebergürtel RDX Leder Gewichthebergürtel
Modell C.P. Sports Gewichthebergürteladidas Uni GewichthebergürtelRDX Neoprene GewichthebergürtelRDX Leder Gewichthebergürtel
HerstellerC.P.SportsAdidasRDXRDX
TypGewichthebergürtelGewichthebergürtelGewichthebergürtelGewichthebergürtel
MaterialLederNylonNeoprenLeder
ÜbungKreuzheben, KniebeugenKreuzheben, KniebeugenKreuzheben, KniebeugenKreuzheben, Kniebeugen
EinsatzgebietFitnessstudioFitnessstudioFitnessstudio, HeimgebrauchFitnessstudio, Heimgebrauch
Sonderheiten

Lendenpolster
Doppeldornverschluss

Gepolstert und mit Metallschnalle

Edelstahl-Schieber Verschluss
Einzigartiger Winkel

Schnell lösbarer Hebelverschluss
10cm breit

Rezensionen auf Rezensionen*Rezensionen*Rezensionen*Rezensionen*
Preis

14,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

11,95 € 22,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

21,74 € 34,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

42,99 € 54,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Angebot auf *Angebot auf *Angebot auf *Angebot auf *

*Alle Links zu den Produkten sind Partnerlinks. Alle Angaben ohne Gewähr. Diese Auflistung ist nicht zu verwechseln mit einem Gewichthebergürtel Test, bei dem die jeweilige Gewichtgürtel ausführlich und in Persona getestet werden würden.

Gewichthebergürtel Vergleich

Gewichthebergürtel – Was ist das überhaupt?

In vielen verschiedenen Sportarten, welche den Rücken stark belasten, werden Gewichthebergürtel eingesetzt. Zu diesen Sportarten zählen zum Beispiel Krafttraining, Strongman und auch Crossfit. Sie dienen dazu, den Rücken und vor allem die Wirbelsäule zu schützen und zu unterstützen, um mögliche Verletzungen zu verhindern. Dementsprechend sind die Gürtel in der Regel sehr gut verarbeitet. Bei den billigen Modellen mag dies allerdings abweichen. Allerdings möchten wir an dieser Stelle einmal erwähnen, dass man gerade bei solch wichtigem Zubehör wie einem Rückengürtel nicht sparen sollte.

Durch das Unterstützen des Rückens verhilft Dir ein Gewichthebergürtel (auch Powerlifting Gürtel genannt) zu einer besseren Performance, da Du nun höhere Gewichte stemmen kannst. Natürlich gibt es auch ein paar Menschen, die ohne solch Hilfsstellungen massive Gewichte stemmen können (zum Beispiel Konstantin Konstantinovs mit 426 kg oder Benedikt Magnússon mit ganzen 462 kg), allerdings ist das definitiv keine Normalität. In der Regel sagt man, dass man durch einen Gewichthebergürtel rund 5 – 15% mehr Leistung erbringen kann. Wenn Du den richtigen Gürtel verwendest, wohlgemerkt.

Um diese Leistungssteigerung zu erleben, muss man natürlich schon ein wenig Erfahrung mitbringen. Jemand der erst einmal Kreuzheben gemacht hat, wird beim zweiten Mal nicht mehr schaffen, nur weil er jetzt einen Gürtel trägt.

SIEH DIR DIE BESTSELLER AUF AMAZON AN!*

 

Die wichtigsten Infos


Gewichthebergürtel kommen vor allem bei Sportarten zum Einsatz, wo der Rücken höheren Belastungen ausgesetzt wird. Wie zum Beispiel beim Kreuzheben, Strongmen und Kraftdreikampf.


In der Regel sind Gewichtgürtel hochwertig verarbeitet und dienen dazu, den Rücken und die Wirbelsäule vor Verletzungen zu schützen. Dies funktioniert, indem Dich ein solcher Gürtel in eine physiologisch korrekte Haltung “zwingt”.


Gewichthebergürtel können auch dazu gut sein, einen höheren intraabdominellen Druck aufzubauen.

Wie sinnvoll ist so ein Gewichthebergürtel?

Diese Frage ist leider nicht pauschal zu beantworten, da es ganz darauf ankommt, was Du damit vorhast. Es gibt Menschen, die jeden Tag und permanent damit im Fitnessstudio herumlaufen, unabhängig davon, was für Übungen sie gerade machen. Das ist natürlich absoluter Blödsinn.

Bei den richtigen Übungen ist ein Gewichthebergürtel aber definitiv von Vorteil. Nicht nur, weil man dadurch einen kleinen Leistungspush erlangen kann, sonder eher, weil die Sicherheit mit solch einem Gürtel deutlich gesteigert wird. Bei richtiger Anwendung, das heißt, der Gürtel liegt “hart” und eng an, stabilisiert er Deinen Rücken und generell Deine Körpermitte (Core). Gerade wenn Du schon einmal Kniebeugen mit höherem Gewicht gemacht hast, wirst Du das “Core-wackeln” kennen. Dies sorgt nicht nur für Instabilität, sondern kann auch zu extrem schweren Verletzungen führen.

Wir haben Dir im Folgenden ein Video vom Kanal Muskelmacher verlinkt, welcher den Nutzen sowie die Vor- und Nachteile eines Gewichthebergürtels noch einmal sehr einfach und deutlich erklärt.

Also, ja. Bei der richtigen Anwendung kannst Du durch das Tragen eines Gewichthebergürtels Deine Performance definitiv steigern, da Du höhere Gewichte bewegen kannst.

Natürlich wird es immer Stimmen geben, welche behaupten, dass hohe Gewichte auch ohne Gürtel machbar sind. Das mag zwar auch stimmen, ändert aber nichts daran, dass dies einfach gefährlich ist. Es ist natürlich nicht pauschal zu sagen, wie viel mehr Gewicht Du mit einem Gürtel bewegen kannst, aber in der Regel beläuft sich die Steigerung auf 5 – 15%.

Allerdings ist es auch wichtig zu sagen, dass sich diese Leistungssteigerung nicht direkt einstellen wird. Jeder Körper hat seine eigene Adaptionszeit. Somit kann es durchaus ein paar Trainingseinheiten dauern, bis der positive Effekt bemerkbar wird.

Sorgt ein Gewichthebergürtel für ein schnelleres Muskelwachstum?

Ich möchte bei diesem Abschnitt darauf hinweisen, dass wir hier unsere eigenen Vermutungen aufstellen, da zu diesem Thema keine Langzeitstudien existieren. Zumindest haben wir keine gefunden.

Unserer Meinung nach ist es aber relativ einfach. Im Grunde sind beim Muskelaufbau zwei Faktoren entscheidend über den Erfolg und die Schnelligkeit des Aufbaus. Zum einen dass Volumen und zum anderen die Intensität des Trainings bzw. der Übung. Wie wir bereits festgestellt haben, kann man mit einem Gewichthebergürtel in der Regel bis zu 15% mehr Gewicht bewegen als ohne. Das heißt im Umkehrschluss auch, dass man entweder mehr Wiederholungen mit gleichbleibendem Gewicht machen kann (Steigerung der Intensität) oder dass die Anzahl der Wiederholungen gleich bleibt, man dafür aber deutlich mehr Gewicht bewegt (Steigerung des Volumens). Dementsprechend ist es wahrscheinlich, dass man durch einen Gewichtsgürtel mehr/schneller Muskeln aufbauen kann als ohne.

Aber wie gesagt. Dieser Absatz beruht auf reinen Vermutungen unsererseits. Dementsprechend diese Informationen bitte mit Vorsicht genießen.

Ab welchem Gewicht lohnt sich ein Gewichthebergürtel?

Auch wenn diese Frage zu den am häufigst gestellten gehört, ist sie nicht pauschal zu beantworten. Schließlich hängt die Antwort dieser Frage komplett von Deinen eigenen Leistungen und Deinem Körper ab. Vor zwei Jahren zum Beispiel war mein Maximalgewicht jenes, womit ich mich heutzutage aufwärme.

Was man allerdings pauschal sagen kann, ist, dass ein Gürtel ab ca. 5 Wiederholungen Sinn macht. Das heißt, immer wenn Du gerade Kniebeugen oder Kreuzheben machst und an Dein Maximalgewicht gehst ODER, wenn Du mindestens 5 Wiederholungen pro Satz machst, ist es von Vorteil, einen Gewichthebergürtel zu tragen.

Gewichthebergürtel

Arten der verschiedenen Gewichthebergürtel

Im Bereich der Gewichtsgürtel gibt es die verschiedensten Ausführungen. Im Folgenden listen wir einmal die gängigsten Varianten auf:

  • Material: Leder, Nylon oder Neopren

Unser Lieblingsmaterial ist definitiv Neopren. Es ist robust, passt sich dem Körper an und schneidet deutlich weniger ins Fleisch als Leder. Allerdings ist Leder deutlich langlebiger als alle anderen Materialien. Dementsprechend setzen gerade hochwertige Gürtel auf Leder

  • Verschluss: Schnappverschluss oder Gürtelschnalle

Dies ist definitiv eine Frage des Geschmacks. Wir ziehen den Schnappverschluss vor. Das hat den Grund, dass dieser unserer Meinung nach enger zu schließen ist. Außerdem ist er auch leichter wieder aufzubekommen. Bei Gürtelschnallen hingegen muss man sich nach den vorgegebenen Löchern richten und ist somit weniger flexibel.

  • Breite: Durchgehend gleich breit oder breiterer Bauchbereich

Beides hat seine Vor- und Nachteile. Die Gürtel, welche durchgängig gleich breit sind, bieten etwas mehr Bewegungsfreiheit. Wir raten aber zu den Gürteln, welche im Bauchbereich breiter sind. Dadurch hat man mehr Stabilität beim Training.

Gewichthebergürtel im Vergleich

Der Vergleichssieger – der Beste Gewichtsgürtel zum fairen Preis

Aufgrund seiner vielen positiven Bewertungen und der hochwertigen Verarbeitung ist der Neopren Gewichtsgürtel von RDX unser auserkorener Vergleichssieger.

RDX Neoprene Gewichthebergürtel

21,74 € 34,83 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProtuktdetailsAngebot auf *

Es ist kein Zufall, dass ausgerechnet der Gewichthebergürtel aus Neopren in unserem Vergleich am Besten abgeschnitten hat. Das Neopren hat im Gegensatz zum sonst typischen Leder den Vorteil, dass es nicht so schnell einschneidet. Ein Ledergürtel hinterlässt gerne Striemen und teilweise kleine Schnitte in der Haut, während sich Neopren deutlich besser dem Körper anpasst.

Außerdem ist dieser Gürtel mit einem stabilen Edelstahl-Schieber ausgestattet. Was wir außerdem gut finden ist, dass der Gürtel am Bauch breiter ist als am Rücken. Das sorgt für mehr Komfort und vor allem Sicherheit. Durch die zusätzliche Bauchunterstützung kann eine sehr viel bessere Stabilität gewährleistet werden.

Des Weiteren gibt der Hersteller an, dass 90% der Profis Neopren-Bänder benutzen. Dies sind allerdings Angaben, deren Richtigkeit wir definitiv nicht überprüfen können.

Der Gürtel ist in 4 verschiedenen Größen vorhanden, wobei sich die Centimeter-Angaben auf den Hüftumfang beziehen:

  • S: 68 – 83 cm
  • M: 78 – 94 cm
  • L: 89 – 104 cm
  • XL: 99 – 114 cm

Der Gewichthebergürtel von RDX ist sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet. Die Kunden beschreiben den Gürtel in den Bewertungen als angenehm passend, robust und gut verarbeitet.


Der Preis-Leistungs-Sieger

Der gepolsterte Gewichthebergürtel aus Nylon von Adidas bietet das perfekte Zwischenspiel zwischen Qualität und Preis.

adidas Uni Gewichthebergürtel

11,95 € 22,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProtuktdetailsAngebot auf *

Dieser Gürtel ist im Gegensatz zum Vergleichssieger nicht aus angenehmen Neopren, sondern aus Nylon. Allerdings finden wir, dass auch Nylon angenehmer zu tragen ist als Leder.

Der gepolsterte Gewichthebergürtel ist für allgemeines Krafttraining, aber auch für das Gewichtheben konzipiert und stabilisiert den unteren Rücken auch bei hohen Belastungen. Der Gürtel ist 10 cm breit.

Die Befestigung erfolgt durch eine Kombination aus Klettverschluss und Metallschlaufe. Dadurch sitzt der Gürtel bombenfest, ist aber aufgrund des Materials trotzdem angenehm an den Körper angepasst.

Dieser Gürtel ist in 4 verschiedenen Größen erhältlich:

  • S: 86 – 98 cm
  • M: 96 – 108 cm
  • L: 101 – 113 cm
  • XL: 106 – 116 cm


Der Premiumgürtel

Der Gewichthebergürtel aus Nubukleder von RDX ist der mit Abstand teuerste Gürtel in unserem Vergleich. Allerdings sollte man auch bedenken, dass es bei Gewichtsgürtel um die eigene Sicherheit geht. Und diese sollte einem schon ein wenig Wert sein, oder nicht?

RDX Leder Gewichthebergürtel

42,99 € 54,93 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProtuktdetailsAngebot auf *

 

Dieser Gewichthebergürtel ist zumindest von der Kundenzufriedenheit der Gürtel, welcher in unserem Vergleich am Besten abgeschnitten hat. Er ist aus einem hochwertigen, mit Öl gegerbtem Nubukleder gefertigt. Dadurch wird das Leder weder übermäßig weich, noch faltig. Dies ist ein Phänomen, welches oft bei günstigeren Ledergürteln auftritt.

Der geleistete Gurt kann innerhalb weniger Sekunden mit einem Hebelverschluss geöffnet werden. Auch dieser Verschluss ist definitiv positiv hervorzuheben. Die meisten Gürtel aus den niedrigeren Preisklassen haben die typischen Schnallenverschlüsse, welche nach der Benutzung meist nur schwer wieder zu öffnen sind.

Die Kunden beschreiben diesen Gürtel oft als besten Gürtel, den sie je probiert haben. Das Leder sei extrem stark (die Dicke beträgt ca. 1 cm) und auch die Verarbeitung wird gelobt. Zum Zeitpunkt des Vergleiches besitzt dieser Gürtel keine einzige Bewertung unter 5 Sternen (also voller Punktzahl auf Amazon).

Auch dieser Gürtel ist in 4 verschiedenen Größen erhältlich:

  • S: 66 – 76 cm
  • M: 76 – 88 cm
  • L: 88 – 101 cm
  • XL: 101 – 114 cm

Der Günstige

Dieser Gewichthebergürtel von C.P.Sports ist der perfekte Beweis dafür, dass gute Ware nicht immer viel kosten muss. Er ist der günstigste Gürtel aus unserem Vergleich und kann von der Qualität trotzdem ganz gut mithalten.

 

Der Gürtel besteht aus strapazierfähigem und robustem Leder und ist mit einem doppelten Dornverschluss gesichert.

Die Breite beträgt im Rückenbereich ca. 10 cm. Der Bauchbereich ist etwas größer, allerdings fehlen uns hier die genauen Maße.

Auch die Kundenrezensionen sprechen eine eindeutige Sprache. Die Qualität der Verarbeitung, die Verpackung und die Funktion des Gürtels werden im Durchschnitt hochgelobt. Und das trotz des niedrigen Preises. Ein Kunde beschreibt, dass dieser Gewichthebergürtel weder zu hart noch zu weich sei. Dies ist definitiv ein Attribut, an dem so manche Gürtel der höheren Preisklassen scheitern.

Dieser Gewichtsgürtel ist in 6 verschiedenen Größen erhältlich:

  • XS: 55 – 75 cm
  • S: 64 – 84 cm
  • M: 73 – 99 cm
  • L: 83 – 108 cm
  • XL: 95 – 125 cm
  • XXL: 115 – 150 cm

Wann Du einen Gewichthebergürtel brauchst…

Um dies zu beantworten, fassen wir noch einmal zusammen welche Funktionen so ein Gürtel erfüllt:

  • Entlastung des Rückens, der Wirbelsäule und des Rumpfes
  • Schutz von Wirbelsäule und Rücken
  • Leistungssteigerung
  • Verstärkung des intraabdominalen Drucks

Also brauchst du einen Gewichthebergürtel wenn du..

  • ..häufig mit schweren Gewichten trainierst
  • ..Powerlifter bist
  • ..Du oft an Deine Grenzen gehst (Maximalgewicht)
  • ..Kniebeugen und Kreuzheben zu deinen Lieblingsübungen zählen

Wann Du definitiv KEINEN Gewichthebergürtel brauchst…

  • Wenn Du damit “cool” aussehen möchtest
  • Wenn Du keine schweren Kniebeugen/kein schweres Kreuzheben machst
  • Wenn Dein Training nur aus Oberkörper besteht (siehe: Discopumper)

Fazit:

Naja, Du hast diese Seite aufmerksam durchgelesen oder? Wenn ja, dürften alle Deine Fragen geklärt sein. Falls Du allerdings zu faul zum Lesen bist und in der Hoffnung auch ein langes einfaches Fazit direkt an das Ende gescrollt bist, gibt es hier von mir freundlicherweise ein TL;DR (Too long, didn’t read).

Wenn Du häufig an Deine Grenzen gehst, also häufig mit hohem Gewicht trainierst, und Dir Deine eigene Gesundheit am Herzen liegt, rate ich Dir definitiv zu einem Gewichthebergürtel. Dieser schont Deinen Rücken und schützt Dich vor etwaigen Verletzungen.